Nutzungsbedingungen

1. Allgemeine Bestimmungen A) Diese Nutzungsbedingungen enthalten die Geschäftsbedingungen, die gelten, wenn Kunden auf dem EG-Markt oder auf Dienstleistungen (im Folgenden „MÄRKTE“), die von TRiCERA Inc. (im Folgenden „UNTERNEHMEN“) angeboten werden, Transaktionen wie den Kauf von Produkten durchführen. )

B) In Bezug auf die Nutzung der MÄRKTE durch den Kunden kann das UNTERNEHMEN zusätzlich zu diesen Nutzungsbedingungen besondere Bestimmungen in Bezug auf die Nutzung einzelner Dienste, nachgeordnete Bestimmungen, Richtlinien und andere Richtlinien festlegen. Nachrangige Klauseln, Richtlinien oder andere Ergänzungen hierzu sind Teil dieser Nutzungsbedingungen, die zusammenfassend als „Nutzungsbedingungen usw.“ bezeichnet werden, und gelten für die Nutzung von MARKETS durch den Kunden.

C) Kunden stimmen den Nutzungsbedingungen usw. zu, wenn sie MARKETS nutzen.

D) MARKETS zeigt die Produkte an und verkauft sie online an die Kunden. Darüber hinaus werden Versand- und Anfrageunterstützungen angeboten, und es werden spezielle Funktionen und andere Informationen zu MARKETS einschließlich anderer Dienstleistungen angeboten.
2. Einreichung von Anträgen usw. zum Kauf A) Kunden können MARKETS nach der Registrierung gemäß unserer festgelegten Methode nutzen.

B) Die zur Registrierung durch den Kunden übermittelten Informationen müssen wahr sein, genau und unverzüglich aktualisiert werden, wenn sich etwas ändert. UNTERNEHMEN trägt keine Verantwortung für Schäden an Kunden aus den folgenden Gründen.

I. Die Informationen sind verfälscht, falsch oder Auslassungen
II. Kunden ergreifen Maßnahmen, die gegen diese Nutzungsbedingungen verstoßen oder die nicht autorisierte Nutzung von MARKETS durch Dritte aufgrund unzureichender Verwaltung registrierter Informationen usw.

C) Kunden können Anträge auf Kauf von Produkten über MARKETS gemäß den vom UNTERNEHMEN festgelegten Verfahren stellen. Das UNTERNEHMEN kann auch die Spezifikationen usw. der Anmeldeverfahren zu einem Zeitpunkt seiner Wahl ändern, um die Zweckmäßigkeit für die Kunden zu verbessern.

D) Die Zahlungsmethode, Versandmethode und andere Geschäftsbedingungen, die verfügbar sind, wenn Kunden Bestellungen aufgeben, können von Fall zu Fall geändert werden. Der Kunde ist persönlich dafür verantwortlich, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu überprüfen, bevor er Anfragen zum Kauf von Produkten einreicht.

E) Wenn ein Kunde den Anmeldevorgang abschließt, wurde KEIN Kaufvertrag zwischen dem Kunden und dem UNTERNEHMEN für das Produkt abgeschlossen, das sich auf den eingereichten Antrag bezieht. Ein Kaufvertrag für das Produkt im Zusammenhang mit der eingereichten Anfrage wird geschlossen, wenn sich der Status in der Kaufhistorie des Kunden in "Bestellung bestätigt" ändert.

F) Nach Abschluss des Anmeldevorgangs durch den Kunden kann das UNTERNEHMEN die Transaktion ablehnen. In diesem Fall ist der Kunde nicht berechtigt, vom UNTERNEHMEN die Erfüllung des Kaufvertrages zu verlangen.
3. Zahlung A) Der Kunde hat die Zahlung für den Preis des Produkts und etwaige zusätzliche Servicegebühren usw. über die bei der Bestellung gewählte Zahlungsmethode innerhalb der vom UNTERNEHMEN festgelegten Frist abzuschließen. Wenn der Kunde die Zahlung nicht innerhalb der angegebenen Frist leistet, wird der von der Aufforderung abhängige Kaufvertrag automatisch aufgehoben.
4. Eigentumsübergang A) Das UNTERNEHMEN versendet die Produkte nach Bestätigung des Abschlusses des Zahlungsvorgangs.

B) Das Eigentum an Produkten geht von der GESELLSCHAFT auf Kunden über, wenn Kunden Produkte an dem von Kunden angegebenen Ort erhalten.

C) UNTERNEHMEN trägt Schäden und Verlust von Produkten vor Lieferung an dem von Kunden angegebenen Ort, die von Transportunternehmen bei Vorsatz oder Fahrlässigkeit verursacht wurden.
5. Stornierung, Rückgabe usw. durch Kunden A) Das UNTERNEHMEN kann während des Abschlusses eines Kaufvertrages nach Einreichung eines Verfahrens gemäß Ziffer 2 Abschnitt E die Abgabe von Warenangeboten ablehnen.

B) Das UNTERNEHMEN kann Verkaufsverträge kündigen, indem es den Kunden die folgenden Fälle mitteilt, in denen der Kunde eintritt.

I. Kunden beweisen, dass sie gegen diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen verstoßen oder das Risiko dafür tragen.
II. UNTERNEHMEN bestätigt keine Zahlung bis zum von UNTERNEHMEN angegebenen Fälligkeitsdatum. (Einschließlich des Falls, dass die Kundenanforderung von Kreditkarten nicht genehmigt wird.)
III. Die Lieferung ist schwierig, wenn die Produkte nicht vorrätig sind oder der Servicebereich, in dem die Kunden leben oder arbeiten, nicht ausreicht.
IV. Kunden verweigern den Empfang von Produkten.
V. Kunden verstoßen gegen § 13 „Verbote“
VI. Kunden beantragen oder beantragen die Zahlung einer der folgenden Zahlungsunfähigkeitsklassen, die mit einer Sonderliquidation, einer zivilrechtlichen Rehabilitation oder einer Unternehmenssanierung beginnen.
VII. Kunden werden beschlagnahmt (Pfändung), vorläufig beschlagnahmt, in vorläufiger Anordnung, in Petitionsbeschwerden, in Zwangsvollstreckung oder wegen Nichtzahlung von Steuern oder öffentlichen Abgaben durch Dritte deponiert.
VIII. UNTERNEHMEN entscheidet über die Notwendigkeit, den Kaufvertrag mit Kunden zu kündigen

C) UNTERNEHMEN übernimmt KEINE Verantwortung, auch wenn dem Kunden aufgrund des Scheiterns des Kaufvertrages gemäß Absatz A dieses Abschnitts oder der Kündigung des Kaufvertrages gemäß dem vorstehenden Absatz ein Schaden oder Nachteil entstanden ist.
6. Stornierung, Rückgabe usw. durch Kunden A) Nach der Beantragung eines Einkaufs bei UNTERNEHMEN können Kunden den Antrag kostenlos stornieren, bis sich der Status der Kaufhistorie in "Bestellung bestätigt" ändert.

B) Wenn die folgenden Fälle (im Folgenden „Mängel“) für die vom UNTERNEHMEN an den Kunden gelieferten Produkte erkannt werden, sendet das UNTERNEHMEN die Produkte zurück oder tauscht sie um (im Folgenden „Rückgabe“).

I. Wenn Produkte, die Kunden nicht gekauft haben, gesendet wurden.
II. Wenn der unter MÄRKTE beschriebene Produktzustand vom tatsächlichen, von UNTERNEHMEN zugesandten Produkt abweicht.

C) Das UNTERNEHMEN antwortet auf den Umtausch nur in den Fällen, in denen das UNTERNEHMEN den gleichen Typ und die gleiche Menge an Produkten im Bestand hat wie das Produkt, für das der Kunde den Kauf beantragt hat.

D) Wenn kein Bestand vorhanden ist oder ein Mangel vorliegt, antwortet das UNTERNEHMEN unabhängig von der Wahl des Kunden umgehend.

E) Kunden, die die Produkte zurückgeben möchten, wenn die Produkte Mängel aufweisen, müssen das UNTERNEHMEN innerhalb von 48 Stunden nach Ankunft der Produkte nach der vom UNTERNEHMEN angegebenen Methode benachrichtigen und die Rücksendung der Produkte innerhalb von 14 Tagen (dem Tag) beantragen Die Ankunft der Produkte wird als der erste Tag definiert (im Folgenden „der erste Tag der Ankunft“).

F) Wenn das UNTERNEHMEN die Produktrücksendung an unser Unternehmen bis zum 21. Tag nach dem ersten Tag der Ankunft bestätigen kann und das UNTERNEHMEN die Mängel für das Produkt bestätigen kann, für das der Kunde einen Rückgabeantrag gestellt hat, informiert das UNTERNEHMEN Sie darüber, dass das UNTERNEHMEN Rücksendungen akzeptiert. Das UNTERNEHMEN trägt in diesem Fall die Kosten für die Rücksendung usw.

G) Zusätzlich zur Durchführung der in Absatz C und im vorhergehenden Absatz beschriebenen Verfahren kann das UNTERNEHMEN nach dem Versand der Produkte keine Rückgabeanfragen usw. annehmen, wenn Kunden NICHT alle der folgenden Bedingungen erfüllen. In Bezug auf die Tatsache, dass Kunden die in diesem Abschnitt angegebenen Bedingungen nicht erfüllen können, können Kunden keine Einwände gegen die Antwort des UNTERNEHMENS auf die Rückgabeanfragen erheben, es sei denn, es gibt vernünftige und gerechte Gründe.

I. Die Produkte sind nicht geöffnet oder völlig neu.
II. Nach Erhalt der Produkte wird ein Bruch der Produkte usw. durch den Kunden nicht erkannt. Selbst wenn das Produkt zum Zeitpunkt des Eingangs des Produkts defekt ist, akzeptiert das UNTERNEHMEN, wenn es offensichtlich ist, dass die Ursache die Absicht oder Fahrlässigkeit des Spediteurs zum Zeitpunkt der Lieferung des Produkts an den vom Kunden angegebenen Ort ist Kehrt zurück.
III. Alle Verpackungsmaterialien bleiben erhalten und sind ausreichend verfügbar, um die Produkte wieder zu schützen.
IV. Die Produkte werden genauso verpackt wie zu dem Zeitpunkt, als der Kunde den Karton erhalten hat oder ausreichend.
V. Alle Dokumente und sonstigen Gegenstände werden aufbewahrt und können ohne Mangel zurückgegeben werden.
VI. Alle Bedingungen dieses Abschnitts werden mit den vom UNTERNEHMEN angegebenen und vom UNTERNEHMEN genehmigten Methoden bestätigt.
H) Bei Annahme des Produktaustauschs versendet das UNTERNEHMEN auf seine Kosten dieselbe Art und Menge von Produkten (im Folgenden „Ersatzartikel“) wie das Produkt, das der Kunde zum Kauf beantragt hat, unverzüglich nachdem das UNTERNEHMEN den Kunden wie in Absatz D mitgeteilt hat der Ort, den der Kunde zum Zeitpunkt des Kaufs als Lieferziel angegeben hat. Das Eigentum an Produkten (im Folgenden „Zurückgesandte Produkte“), die das UNTERNEHMEN wegen Mängeln erhalten hat, geht zum Zeitpunkt des Versands des Ersatzartikels durch das UNTERNEHMEN vom UNTERNEHMEN auf das UNTERNEHMEN über. Abschnitt 4 Absatz B für die Übertragung des Eigentums an dem Ersatzprodukt und dieser Abschnitt für die Unvollständigkeit des Ersatzartikels gelten entsprechend.
I) Falls wir Kundenanfragen für Rücksendungen usw. nicht annehmen können, benachrichtigt das UNTERNEHMEN den Kunden unverzüglich darüber, dass das UNTERNEHMEN die Anfrage nicht annehmen kann, und versendet das UNTERNEHMEN gleichzeitig an den angegebenen Ort das Lieferziel zum Zeitpunkt des Kaufs auf Kosten des Kunden. Der Kunde ist verantwortlich für das Risiko der Beschädigung oder des Verlusts von zurückgegebenen Artikeln, die nicht unserem Unternehmen zuzurechnen sind, sondern für andere Unfälle während der Lieferung.
J) Wenn das UNTERNEHMEN keine Rücksendungen von Produkten akzeptieren kann, die der Kunde beantragt hat, kann das UNTERNEHMEN nach unserer Einschätzung die Wiederherstellung oder Reparatur in Bezug auf die Abnormalität des Produktzustands akzeptieren. Die Einzelheiten der Kosten, der Methode und des Zeitpunkts der Wiederherstellung oder Reparatur des Staates werden in Gesprächen festgelegt.
7. Rückerstattungen A) Wenn sich Kunden für die Rücksendung von Produkten entscheiden, kann das UNTERNEHMEN nach Prüfung der Rücksendungen eine Rückerstattung nach der vom UNTERNEHMEN angegebenen Methode vornehmen.

B) Wenn ein für Kunden verantwortliches Problem festgestellt wird, kann das UNTERNEHMEN den Differenzbetrag zwischen dem gezahlten Preis und dem Betrag, der für die Rückforderung und Rückgabe erforderlich ist, erstatten.

C) UNTERNEHMEN erstattet nach den vom Kunden verwendeten Zahlungsmethoden.

D) Wenn der Kunde die Kontodaten für die Überweisung nicht innerhalb der vom UNTERNEHMEN festgelegten Frist angibt oder die Überweisung aufgrund falscher Kontodaten nicht möglich ist. Das UNTERNEHMEN trägt KEINE Verspätungsgebühr oder andere Gebühren, die auf eine Verzögerung zurückzuführen sind.
8. Haftung für Mängelgewähr A) Wenn die vom Kunden erhaltenen Produkte hinsichtlich Art oder Qualität nicht den Vertragsbedingungen entsprechen und der Kunde aufgrund einer solchen Nichteinhaltung einen Schaden erleidet, haftet das Unternehmen nicht für Verluste oder Schäden außer wie im folgenden Absatz vorgesehen.

B) Wenn wir vom Käufer innerhalb von drei Monaten ab dem Datum des Eingangs oder der Lieferung der Produkte beim Kunden oder dem vom Kunden angegebenen Lieferort eine Mitteilung erhalten, dass die Produkte nicht den Vertragsbedingungen entsprechen und festgestellt wird, dass Wenn dies ab dem Zeitpunkt des Versands vorhanden war, sind wir verpflichtet, nach Rücksprache mit dem Kunden Ersatzprodukte zur Verfügung zu stellen oder den Kunden für Schäden bis zur Höhe des Kaufpreises zu entschädigen.
9. Urheberrecht A) Für alle Bilddaten oder Produktinformationen, die auf MARKETS veröffentlicht werden, liegt ein Urheberrecht vor, und der Kunde kann es nur für private Vervielfältigungszwecke usw. verwenden, die durch das Urheberrecht vorgeschrieben sind.
10. Benachrichtigungen A) Benachrichtigungen usw. über MÄRKTE an Kunden von UNTERNEHMEN werden elektronisch an die E-Mail-Adresse gesendet, die unter den neuesten Registrierungsinformationen eingegeben oder von Kunden beim Kauf eingegeben wurde. auf Websites veröffentlicht, die sich auf DIENSTLEISTUNGEN beziehen; oder über andere vom UNTERNEHMEN als angemessen erachtete Methoden bereitgestellt werden.

B) Wenn Benachrichtigungen vom UNTERNEHMEN elektronisch bereitgestellt werden und das UNTERNEHMEN eine E-Mail an die im vorhergehenden Abschnitt angegebene E-Mail-Adresse sendet, stimmt der Kunde im Voraus zu, dass die Benachrichtigung als zugestellt gilt, entweder als die E-Mail für den Kunden sichtbar wurde, oder 24 Stunden nach dem Versenden der E-Mail durch das UNTERNEHMEN, je nachdem, welcher der früheren der beiden ist.
11. Korrespondenz und Werbung A) UNTERNEHMEN kann in Übereinstimmung mit Gesetzen und Vorschriften Kunden per Telefon, E-Mail, Post oder auf andere Weise kontaktieren, um Kunden über Kampagnen in Bezug auf DIENSTLEISTUNGEN, Werbung und Marketing und andere damit verbundene Aufgaben zu informieren.

B) Das UNTERNEHMEN kann Kunden per Telefon, E-Mail oder auf andere Weise kontaktieren, um Feedback-Umfragen zu MÄRKTEN durchzuführen. Untersuchung des Status usw. von Transaktionen; oder Befragung des Kunden usw.
12. Nutzung der MÄRKTE durch Minderjährige und Jugendliche A) Kunden, die noch nicht volljährig sind, dürfen MARKETS nur mit Zustimmung eines Elternteils oder Erziehungsberechtigten nutzen.

B) Wenn festgestellt wird, dass ein Kunde unter dem Alter der Mehrheit ohne Zustimmung eines Elternteils oder Erziehungsberechtigten die MÄRKTE nutzt, ist die GESELLSCHAFT berechtigt, eine der nachstehend aufgeführten Antworten ganz oder teilweise zu übernehmen. ohne den Kunden im Voraus zu benachrichtigen.

I. Sperren Sie die Nutzung von MARKETS durch den Kunden oder kündigen Sie das Kundenkonto.
II. Unterbrechen Sie die Transaktionen, unterstützt wie Versand von Produkten usw.

C) Das UNTERNEHMEN kann Altersbeschränkungen für die Palette der zum Kauf verfügbaren Produkte, verfügbaren Dienstleistungen und zusätzlichen Unterstützungen festlegen. Wenn das UNTERNEHMEN feststellt, dass ein Kunde ein Produkt gekauft oder einen MARKT oder zusätzlichen Support in Verbindung mit Altersbeschränkungen genutzt hat, obwohl das von dem UNTERNEHMEN festgelegte Alter nicht erreicht wurde, ist das UNTERNEHMEN berechtigt, die im vorhergehenden Abschnitt dargelegten Antworten zu geben ganz oder teilweise.
13. Verbote A) Es ist Kunden untersagt, sich bei der Nutzung von DIENSTLEISTUNGEN wie folgt zu verhalten:

I. Verstöße gegen Gesetze oder Vorschriften; Gerichtsurteile, Entscheidungen oder Anordnungen; oder rechtsverbindliche Anträge der Regierung,
II. Die öffentliche Ordnung zu verletzen oder gegen die guten Sitten zu verstoßen,
III. Überweisung von Einkünften aus kriminellen Aktivitäten und Beihilfe, Anstiftung oder sonstiger Beitrag dazu,
IV. Zum Nutzen von unsozialen Kräften (Banden usw.) beizutragen oder auf andere Weise mit solchen Gruppen zusammenzuarbeiten,
V. Als Dritter zu posieren oder absichtlich falsche Informationen zu übermitteln,
VI. Eine Aufforderung zum Kauf eines Produkts mit der anderen Absicht, das Produkt zu kaufen, einzureichen,
VII. Die Ablehnung der Annahme eines Produkts ohne triftigen Grund,
VIII. Rückgabe usw. von Produkten ohne berechtigten Grund,
IX. Rücksendung der Ware mit eventuellen Beschädigungen durch den Empfänger,
X. Verwendung der Produkte für andere Zwecke oder Anwendungen, die ursprünglich entworfen wurden,
XI. Selbständigkeit, Insiderhandel zwischen Interessenten oder fiktive Transaktionen,
XII. Beeinträchtigung oder Verletzung der Rechte des UNTERNEHMENS, der Urheber, anderer Kunden oder Dritter,
XIII. Unbefugten Zugang zu erlangen oder diesen zuzulassen,
XIV. Auslösen von Störungen oder Störungen der MÄRKTE,
XV. Das Funktionieren von MARKETS auf eine Weise zu veranlassen, die im Allgemeinen unbeabsichtigte Fehler verwendet, oder externe Tools zu verwenden, zu erstellen oder zu vertreiben, die im Allgemeinen unbeabsichtigte Auswirkungen haben,
XVI. Überlastung von Servern, Computern usw. des UNTERNEHMENS oder anderer Kunden.
XVII. Senden oder Weitergeben von Schadprogrammen, einschließlich Computerviren, an das UNTERNEHMEN, andere Kunden oder Dritte,
XVIII. Beeinträchtigung der Funktionsweise von MARKETS,
XIX. Nutzung von MÄRKTEN mit illegaler Absicht,
XX. Gegen diese Nutzungsbedingungen verstoßen oder gegen die Absicht und den Zweck von MARKETS or
XXI. Teilnahme an Aktivitäten, die von der FIRMA anderweitig als unangemessen erachtet werden

B) In dem Fall, dass ein Kunde gegen eine der Bestimmungen des vorhergehenden Abschnitts verstößt oder Schulden oder Verbindlichkeiten gegenüber dem UNTERNEHMEN nicht bedient, ist das UNTERNEHMEN berechtigt, eine der folgenden Maßnahmen ganz oder teilweise zu ergreifen: ohne vorherige Ankündigung an den Kunden:

I. Setzen Sie die Nutzung von MARKETS durch Kunden aus oder kündigen Sie das Kundenkonto.
II. Die Abwicklung von Transaktionen einschließlich des Versands usw. von Produkten auszusetzen,
III. Vom Kunden eine Zahlung über eine andere als die vom Kunden zum Zeitpunkt der Bestellung gewählte Zahlungsmethode zu verlangen, oder

C) UNTERNEHMEN haftet nicht für Schäden, die dem Kunden durch das Ergreifen von Maßnahmen gemäß dem vorstehenden Abschnitt entstehen.

D) Wenn dem UNTERNEHMEN infolge eines Verstoßes gegen Abschnitt A) ein Schaden oder Verlust entstanden ist, muss der Kunde alle Vorteile, die durch einen Verstoß gegen Abschnitt 1 erzielt wurden, an das UNTERNEHMEN zurückgeben und den entstandenen Schaden unverzüglich ersetzen.
14. Behandlung persönlicher Informationen A) Das Unternehmen wird die durch die Nutzung des Marktes erhaltenen personenbezogenen Daten in angemessener Weise gemäß den Richtlinien zum Schutz personenbezogener Daten des Unternehmens behandeln.

B) Wir empfehlen Ihnen, unseren Zertifikatsservice zu verwenden, um Ihren Kauf zu identifizieren. Informationen dazu, wie wir diesbezüglich mit Ihren persönlichen Daten umgehen, finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.
15. Non-Assignmen Der Kunde darf keine Rechte oder Pflichten im Zusammenhang mit der Nutzung von MARKETS an Dritte übertragen oder vermieten.
16. Entschädigungen A) UNTERNEHMEN haftet nicht für Schäden, die Kunden entstehen, wenn MÄRKTE ganz oder teilweise ausgesetzt werden aufgrund von: Naturkatastrophen; Krieg; Terroranschlag; Unruhen; Festlegung, Überarbeitung oder Aufhebung von Gesetzen, Verordnungen oder Vorschriften; Einmischung oder Anordnung (en) einer Regierungsbehörde; Epidemien von Infektionskrankheiten; Stromausfälle; Unterbrechung, Verzögerung, Beendigung, Verlust von Daten oder unbefugter Zugriff auf Daten aufgrund von Systemwartung, Funktionsstörungen oder auf andere Weise von Kommunikationsleitungen, Computern usw .; Unfälle von Transportagenturen oder -organisationen; Arbeitskämpfe; oder Ereignisse höherer Gewalt, wie z. B. Geräteunfälle.

B) Die hierin enthaltenen Verantwortlichkeiten des UNTERNEHMENS beschränken sich auf den Betrieb von MÄRKTEN mit angemessenem Aufwand. Das UNTERNEHMEN übernimmt keine Verantwortung und übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit, Aktualität, Nützlichkeit, Zuverlässigkeit, Rechtmäßigkeit oder Konformität mit bestimmten Zwecken von MÄRKTEN Verantwortung tragen oder garantieren, dass keine Rechte Dritter verletzt wurden.

C) UNTERNEHMEN übernimmt keine Garantie dafür, dass E-Mails und Inhalte, die von den Webseiten, Servern, Domänen usw. von UNTERNEHMEN gesendet werden, keine schädlichen Inhalte wie Computerviren enthalten.

D) UNTERNEHMEN kann Kunden Informationen zur Verfügung stellen; Das UNTERNEHMEN übernimmt jedoch keine Verantwortung für Handlungen, die solche Informationen verwenden.

E) Das UNTERNEHMEN haftet nicht für Schäden, die dadurch entstehen, dass Kunden gegen diese Nutzungsbedingungen usw. verstoßen.

F) Bei der Nutzung von MARKETS muss der Kunde auf eigene Kosten eine clientseitige Betriebsumgebung vorbereiten und warten, einschließlich des vom Kunden verwendeten Netzwerks, Computers, Software usw. Das UNTERNEHMEN haftet nicht für Schäden usw., die durch die Betriebsumgebung des Kunden usw. oder durch deren Wartung usw. entstehen.

G) Wenn das UNTERNEHMEN gegenüber einem Kunden im Zusammenhang mit der Nutzung von MÄRKTEN durch den Kunden die Verantwortung trägt, ersetzt das UNTERNEHMEN nur normale und direkte Schäden, die dem Kunden tatsächlich entstanden sind, es sei denn, das UNTERNEHMEN hat solche Schäden vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht. In Bezug auf Schäden, die aufgrund besonderer Umstände entstanden sind (einschließlich Situationen, in denen Schäden erwartet wurden oder hätten erwartet werden können), übernimmt das UNTERNEHMEN keine Verantwortung.
17. Anwendbares Recht und Gerichtsstand Diese Nutzungsbedingungen usw. sind gemäß den Gesetzen Japans auszulegen, und im ersten Fall ist ausschließlich das Tokyo Summary Court oder das Tokyo District Court zuständig, falls ein Rechtsstreit in Bezug auf diese Nutzungsbedingungen erforderlich wird.
18. Suspendierung / Kündigung Das UNTERNEHMEN ist berechtigt, die Bereitstellung von MÄRKTEN oder ergänzenden Dienstleistungen für einen bestimmten Kunden oder alle Kunden jederzeit ohne vorherige Ankündigung auszusetzen oder zu beenden. Das UNTERNEHMEN haftet nicht für Schäden oder Verluste, die dem Kunden durch die Aussetzung oder Beendigung von MARKETS entstehen.
19. Überarbeitung der Nutzungsbedingungen Das UNTERNEHMEN ist berechtigt, diese Nutzungsbedingungen usw. jederzeit ohne vorherige Ankündigung an den Kunden zu ändern. Nach der Überarbeitung dieser Nutzungsbedingungen werden diese Nutzungsbedingungen wirksam, wenn das UNTERNEHMEN die Nutzungsbedingungen auf seiner angegebenen Website veröffentlicht (oder das von dem UNTERNEHMEN festgelegte Datum, wenn ein separates Datum für das Inkrafttreten dieser Nutzungsbedingungen angegeben ist). Nach der Überarbeitung dieser Nutzungsbedingungen wird durch die Nutzung von MARKETS die Zustimmung des Kunden zu den Nutzungsbedingungen nach den Überarbeitungen angezeigt.

Unsere Kundenbewertung